Banner Viadrina

Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION

Fotolia_26018551_L_600x400 ©Fotalia

Willkommen im Viadrina Center
B/ORDERS IN MOTION

Aktuelles aus dem Center

Konferenz "B/ORDERING CULTURES" findet in Präsenz statt, 8.-10.10.2020

Unter dem Titel „B/Ordering Cultures: Alltag, Politik, Ästhetik“ nimmt die 6. Jahrestagung der Kulturwissenschaftlichen Gesellschaft (KWG) das Wechselspiel von Grenzen und Ordnungen aus Sicht der Kulturwissenschaften in den Blick. Nach einer Förderzusage der DFG und in Abstimmung mit der Hochschulleitung und der KWG wurde beschlossen, dass die Tagung vom 8. bis 10. Oktober in Präsenz an der Viadrina stattfinden wird, ggf. auch mit partiellen Online-Zuschaltungen.

Über die weiteren Entwicklungen wird auf der Tagungswebseite (https://www.borderingcultures.org/) informiert. Interessierte werden gebeten, sich jetzt schon zu registrieren. Die Teilnahme ist für Viadrina-Studierende kostenlos.

Logbuch-Bericht: „Doppelter Transit in Ex-Jugoslawien“

Das Viadrina-Logbuch berichtete über den Auftakt des DAAD-geförderten Projekts „Die Länder des ehemaligen Jugoslawien als ‚doppelter Transitraum‘: Solidaritäten, Grenzziehungen und Grenzüberquerungen zwischen MigrantInnen und der lokalen Bevölkerung auf dem Weg in die EU“. Das Projekt startete mit einem – teils virtuell durchgeführten – Workshop am Institut für Ethnologie und Folklore in Zagreb und einer Feldforschung. An dem von PD Dr. Carolin Leutloff-Grandits geleiteten Projekt sind Partner*innen aus Zagreb, Belgrad, Bihac, Zadar, Wien und New York sowie Studierende der Viadrina beteiligt.

Logbuch-Bericht: Feldforschung an der ehem. dt.-dt. Grenze

Im Rahmen des CIERA-geförderten Projekts „Ein immer noch geteilter Himmel? Deutschlands Osten und Westen, dreißig Jahre nach der Wiedervereinigung“ führten PD Dr. Carolin Leutloff-Grandits und Dr. des. Peter Ulrich vom Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION im Juli eine Feldforschung im ehemaligen deutsch-deutschen Grenzgebiet durch. Das Viadrina-Logbuch berichtete über die Forschungen, die in Kooperation mit der Universität Paris 1 und dem Centre Marc Bloch in Berlin durchgeführt werden.

Center-Gastbeitrag in der MOZ zur deutsch-polnischen Grenze

In der MOZ ist unter dem Titel "Die deutsch-polnische Grenze zwischen Frankfurt und Slubice im Krisenmodus" ein Artikel von Peter Ulrich und Jarosław Jańczak erschienen. Der Beitrag setzt sich mit der aktuellen Situation der Grenze in Corona-Zeiten auseinander.

Link zum Artikel

Center richtet einen Corona-Blog ein

Unter dem Titel „Grenzen und Ordnungen in Bewegung in Zeiten der Corona-Krise. Analysen zu Region und Gesellschaft“ hat das Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION einen Blog ins Leben gerufen, der kurze wissenschaftliche Analysen zu Ordnungs- und Grenzziehungsprozessen umfasst.

Sie können den Blog unter https://bordersinmotion-coronablog.com/ erreichen.

Drei neue Working Papers online

Am Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION wurden soeben drei neue Working Papers veröffentlicht:

In der Working Paper Series B/ORDERS IN MOTION:
Nr. 6: Larissa Schindler: Mobilität von den Grenzen her denken? Zur Kompatibilität von Grenzforschung und Mobilitätsforschung
https://www.borders-in-motion.de/working-paper-series
Nr. 7: Timm Beichelt, Lea Valentin: Liminality and Transnationalism. Two Forces upon Shifting Borders in Contemporary Europe
https://www.borders-in-motion.de/working-paper-series

In der Reihe „Arbeit | Grenze | Fluss“:
Vol. 4 : Seán King: On the Clock and Under Watch. A Review of the Literature on Electronic Employee Surveillance, with a focus on Call Centres
https://www.border-studies.de/web/arbeit-grenze-fluss

Neues Projekt auf der Plattform "B/ORDER STUDIES" ist online

Das Forschungsprojekt „Mobilität im Wandel. Transnationale Verkehrsbeziehungen in europäischen Grenzregionen seit 1945“ von Moritz Filter, M.A., assoziiertes Mitglied des Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION, kann nun online eingesehen werden auf der Digitalen Wissenschaftsplattform B/ORDER STUDIES.

Link zur Projektpräsenz: https://www.borders-in-motion.de/web/mobilitat-im-wandel/home

Veranstaltungen

Virtual Research Factory des Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION am 29. Juni: "Globale Grenzziehungsprozesse in Zeiten der Corona-Krise"

Im Juni veranstaltet das Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION zwei Termine einer „Virtual Research Factory“ zu globalen Grenzziehungsprozessen. Zusammen mit internationalen Gastreferent*innen wird über Strategien von (nationalen) Grenzziehungs- und Migrationsprozessen in Zeiten der Corona-Krise diskutiert.
Interessierte sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen. Bitte kontaktieren Sie dafür Dr. des. Peter Ulrich, um die Zugangsdaten zu den Online-Veranstaltungen zu erhalten: pulrich@europa-uni.de

Videomittschnitt: "Bordering Practices against COVID-19. Case studies from Brazil and Israel"

Videomittschnitt"Migration Control In Times of COVID-19. Views from Nigeria and Pakistan"

Details siehe Plakat:

Plakat in Deutsch

Poster in English

Vortrag von Prof. Dr. Konstanze Jungbluth: "Panning for tongues of the past: How does a language emerge?"

Am 01. Juli 2020 findet um 15:00 Uhr ein Vortrag von Prof. Dr. Konstanze Jungbluth zum Thema "Panning for tongues of the past: How does a language emerge?" statt. 

Synchronisation auf Englisch von Dr. Reseda Streb, DAAD-Lektorin an der Universidade Federal de Ceará, Fortaleza

Moderation: Prof. Dr. Alexander Yao Cobbinah, Spezialist für Sprachwissenschaft afrikanischer Sprachen von der Universidade Federal de São Paulo

Link zum Stream auf YouTube

Details finden Sie hier

Bild

Logbuch-Bericht zur Tagung "Arbeitsrechte in grenzüberschreitender Beschäftigung durchsetzen" vom 05. März 2020

Zur Tagung "Arbeitsrechte in grenzüberschreitender Beschäftigung durchsetzen" vom 05. März 2020 am Collegium Polonicum ist ein Eintrag im Viadrina-Logbuch erschienen.

Logbuch-Bericht zur Podiumsdiskussion "Die Ukraine in Europa" vom 04. März 2020

Zur Podiumsdiskussion „Die Ukraine in Europa“ vom 04. März 2020 im Rahmen der Research Factory ist ein Eintrag im Viadrina-Logbuch erschienen.

Aktuelles aus den Border Studies

Call for Contributions: "Beobachtungen in Zeiten von Covid-19. Grenzen – Grenzziehungen – Grenzregionen" 

The UniGR-Centre for Border Studies (UniGR-CBS) has issued a Call for Contributions on “Observations in Times of COVID-19. Borders – Boundaries – Border Regions”. This call seeks contributions that look at the current crisis situation from the perspective of territorial borders, social demarcations, and (dis)continuities in border regions. This is not about elaborate empirical analyses that would currently be premature, but rather about critical observations, scientific commentaries, and (future-oriented) classifications of border (area) dynamics in times of the global corona pandemic. The contributions can be published in “BorderObs”,  a section on the website of the UniGR Center for Border Studies (UniGR-CBS). It is a place for the rapid publication of observations and scientific commentaries on current affairs: http://cbs.uni-gr.eu/de/ressourcen/borderobs

Royal Geographical Society IBG, Annual International Conference 2020, „Chair's theme: borders, borderlands and bordering“, 01.-04. September 2020, London

The conference programme will be published in mid-May 2020. Registration will open in early 2020. More information about letters of paper acceptance and/or letters of invitation for visa applications is available in our guide to planning your attendance at the conference.

The 2020 Annual International Conference will be held at the Society in London, from Tuesday 1 to Friday 4 September 2020. To be added to the mailing list for AC2020, please contact us.

Chair's theme: borders, borderlands and bordering
The Chair's theme for the 2020 Annual Conference is borders, borderlands and bordering. We welcome sessions and papers which engage directly with this theme, as well as others focusing on all areas of geography. Watch the video to find out more about the Chair's chosen theme.

For further information please visit https://www.rgs.org/research/annual-international-conference/.

"Borderless memory? On the dynamics of b/ordering, remembrance and oblivion in the societies of the Balkans." Interdisciplinary Summer-School, Ohrid, 6.-13.9.2020

This summer school, supported by the German Academic Exchange Service (DAAD), which takes place in Ohrid and thus, almost in the center of the Balkans, is primarily aimed at young researchers and academics from this region: Northern Macedonia, Albania, Greece and Bulgaria. You can download the full Call here.

Call for Proposals: NIAS Conference 2021, submission until 30 September 2020

The Netherlands Institute for Advanced Study in the Humanities and Social Sciences (NIAS) welcomes proposals from scholars and cultural practitioners for the NIAS Conference from 9-11 June 2021

The overarching theme of this interdisciplinary 3-day conference is studies of belonging. The definition of ‘studies of belonging’ will deliberately remain open as this concept can apply to a vast range of social, historical, material, cultural, psychological, juridical, social geographical, and economic phenomena. The conference will be built around six topical threads, one of them is "Borders and Boundaries".

For more information, please visit the official website.

Herbstschule „Grenzforschung am Schnittpunkt von Fächergrenzen“, Centre Marc Bloch, Humboldt-Universität zu Berlin, 21.-23. Oktober 2020

Veranstalter: Centre Marc Bloch, Forschungsschwerpunkt „Mobilität, Migration und räumliche Neuordnung“
Institut für Slawistik und Hungarologie, Humboldt-Universität zu Berlin

Die Herbstschule richtet sich an Doktorand_innen eines breiten Fächerspektrums (Soziologie, Geschichte, Geographie, Philosophie, Rechts-, Erziehungs und Politikwissenschaften, Linguistik u.a.) und will somit das Konzept von «Grenzen» am Schnittpunkt von Fächergrenzen und in einem komparativen deutsch-französischen Zugriff sowie aus einer europäischen und internationalen Perspektive überdenken.

RZ_200130_BOC_Wortbildmarke_01_Blau ©Borders in Motion