Banner Viadrina

Elżbieta Opiłowska: "Grenzen und Resilienz – der Einfluss von Covid-19 auf die Strukturen und Strategien der Zusammenarbeit in der deutsch-polnischen Grenzregion in europäischer Perspektive", Research Factory B/ORDERS IN MOTION


Anfangsdatum:
09.12.2021 11:15

Enddatum:
09.12.2021 12:45

Ort:
GD05


Prof. Dr. habil. Elżbieta Opiłowska

(Leiterin des Center for Regional and Borderland Studies, Universität Wrocław)

 

Grenzen und Resilienz – der Einfluss von Covid-19 auf die Strukturen und Strategien der Zusammenarbeit in der deutsch-polnischen Grenzregion in europäischer Perspektive

Die Covid-19-Pandemie hat zahlreiche soziale und politische Folgen. Die vorübergehende Schließung der Grenzen hat nicht nur das Alltagsleben der Menschen in den Grenzregionen, deren Alltagspraxis in den grenzüberschreitenden Raum eingebettet ist, enorm beeinträchtigt, sondern auch die Funktionsfähigkeit der institutionellen Akteure beeinflusst, die an grenzüberschreitenden Aktivitäten beteiligt sind. Im Vortrag werden die Reaktionen und (neuen) Strategien grenzüberschreitender institutioneller Akteure im Kontext von (Re)Bordering untersucht. Unter Anwendung des Resilienz-Konzeptes sollen die institutionellen Strukturen, die in Grenzregionen wirksam sind, sowie die Handlungsfähigkeit und Strategien der Akteure im Kontext der „Grenzkrise“ zur Diskussion gestellt werden.

 

Moderation: Dr. Anna Steinkamp

 

ZIP- Forschungskolloquium anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Zentrums für Interdisziplinäre Polenstudien der EUV in Kooperation mit dem Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION

 

Interessierte sind herzlich willkommen und melden sich bitte bei klodnicki@europa-uni.de an.