Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION

Veranstaltungen Veranstaltungen

"Grenzstädte in der neuen Weltordnung. Frankfurt (Oder) und Słubice 1945" Online-Podiumsdiskussion

Anfangsdatum:
20. Januar 2021, 18:00
Enddatum:
20. Januar 2021, 20:00
Ressourcen:
Guest
Ort:
ONLINE

"Grenzstädte in der neuen Weltordnung. Frankfurt (Oder) und Słubice 1945" Podiumsdiskussion

Research Factory B/ORDERS IN MOTION und
„Grenzgespräch“ des Oekumenischen Europa-Centrums (OeC) 

 

Mit: Prof. Dr. Beata Halicka (Adam Mickiewicz Universität Poznań)
Dr. Andreas Kossert (Bundesstiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung, Berlin)
Dr. Martin Schieck (ehem. Leiter des Museums Viadrina, Frankfurt/Oder)
Moderation: Prof. Dr. Gangolf Hübinger (Viadrina Senior Fellow).

 

Am 2. August 1945 wurden Frankfurt (Oder) und Słubice zu Grenzstädten. So bestimmte es das Potsdamer Abkommen. Das Podium nimmt Impulse von zwei aktuellen Ausstellungen auf: „Krieg und Frieden in Brandenburg. Frankfurt (Oder) 1945“ heißt die Ausstellung, die von Martin Schieck kuratiert wurde und bis zum 14. März 2021 im Museum Viadrina zu sehen ist. Die Ausstellung „Potsdamer Konferenz 1945. Die Neuordnung der Welt“ läuft bis Oktober 2021 am Konferenzort im Schloß Cecilienhof. Zu ihr hat Andreas Kossert den Beitrag „Heimatlos“ zu Migration und Vertreibungen geschrieben. Soeben ist sein einschlägiges Buch „Flucht – Eine Menschheitsgeschichte“ erschienen. Beata Halicka, die Autorin u.a. von „Polens Wilder Westen“, erfasst die Grenzziehung aus der Perspektive des neu gegründeten Słubice. Das Podium thematisiert die Wechselwirkung von Grenzziehung und Neuordnung „vor Ort“ und rückt dazu lokale und regionale Geschichte in ihre globalen Zusammenhänge. 

Gemeinsame Veranstaltung mit dem „Oekumenischen Europa-Centrum Frankfurt (Oder) e.V.“ in der Reihe „Grenzgespräche“.

 

Wir bitten um Anmeldung unter: grenzforschung-whk@europa-uni.de

(Hinweis: Für die Durchführung der Research Factory wird Zoom genutzt. Es gelten die Datenschutzbestimmungen der Firma Zoom (https://zoom.us/de-de/privacy.html). Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie der Nutzung von Zoom zu; bitte schreiben Sie uns bei der Anmeldung Ihre Zustimmung noch einmal ausdrücklich.  Sollten Sie mit der Nutzung von Zoom nicht einverstanden sein, ist eine Teilnahme an der Veranstaltung leider nicht möglich.)