Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION

Back

Ausstellung BY MY SIDE, 18.07.-01.10.2019 im Rahmen des Festivals „Rewriting the Map – Literature and Urbanism in divided Cities“ With guests from Belfast * Berlin * Mostar * Nicosia

Chinesisch-Deutsches Schriftstellerforum

Frontlinien, Betonmauern, Soldaten, Checkpoints und Pufferzonen: Was bedeutet es für eine Stadt, wenn sie geteilt ist? Die Ausstellung BY MY SIDE, kuratiert von Simon Brunel und Nicolas Pannetier (Atelier Limo), ist Teil des Festivals REWRITING THE MAP und untersucht die Einflüsse innerstädtischer Grenzlinien auf den Alltag der Bewohner·innen Nikosias, Mostars, Berlins und Belfasts. Die beiden Fotografen erkundeten im Auftrag des LCB diese vier Städte und zeigen mit ihren Bildern eindrucksvoll, wie Grenzziehungen Menschen voneinander trennen, aber auch neue Strukturen erzeugen und verstetigen. In Portraits und Interviews werden Personen vorgestellt, die sich direkt vor der eigenen Haustür mit den Folgen komplexer geopolitischer Verhältnisse auseinandersetzen müssen, was viele auch als Chance begreifen, für Veränderung zu kämpfen.

Über das Festival: Vom 25. bis zum 27. Juli 2019, anlässlich des 30. Jubiläums des Mauerfalls in Berlin, richtet das Literarische Colloquium Berlin ein Festival zu Literatur, Kunst und Urbanismus in geteilten Städten Europas aus. Mit Gästen aus Belfast, Mostar, Nikosia und Berlin diskutieren wir das Zusammenspiel zwischen der spezifischen räumlichen Struktur dieser Städte und der Kunst, die dort entsteht.

Ort: Literarisches Colloquium Berlin · Am Sandwerder 5 · 14109 Berlin

Der Eintritt ist frei.