Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION

Dr. phil. Andrea Meissner: Publikationen und Vorträge

  Monographie:

Die Nationalisierung der Volksschule. Geschichtspolitik im Niederen Schulwesen Preußens und des deutschsprachigen Österreich, 1866 bis 1933/38, Berlin: Duncker & Humblot 2009 (= Quellen und Forschungen zur Brandenburgischen und Preußischen Geschichte, hg. im Auftrag der Preußischen Historischen Kommission, Berlin, von Wolfgang Neugebauer und Frank-Lothar Kroll, Bd. 38), ISBN 978-3-428-12749-8.

Aufsätze:
 

Der katholische Sportler. Von den Schwierigkeiten, Religion zu verkörpern, in: Heidrun Zettelbauer / Stefan Benedik / Nina Kontschieder / Käthe Sonnleitner (Hg.): Verkörperungen / Embodiment. Transdisziplinäre Analysen zu Geschlecht und Körper in der Geschichte / Transdisciplinary Explorations on Gender and Body in History, Göttingen: V&R unipress 2017, S. 123-143.

Against ‘Sentimental' Piety: The Search for a New Culture of Emotions in Interwar German Catholicism, in: German History Vol. 32, No. 3 - Special Issue: Feeling and Faith. Religious Emotions in German History, eds. Pascal Eitler, Bettina Hitzer and Monique Scheer, pp. 393–413. doi:10.1093/gerhis/ghu064.

„Wir wollen Männer werden". Maskulinisierungsstrategien in katholischen Jugendzeitschriften der Weimarer Republik, in: Walter Hömberg/Thomas Pittrof (Hg.): Katholische Publizistik im 20. Jahrhundert. Positionen, Probleme, Profile, Freiburg: Rombach 2014 (Catholica. Quellen und Studien zur Literatur- und Kulturgeschichte des modernen Katholizismus, Bd. 3), S. 279-309.

„Da heißt es zuerst beharrlich den Kampf gegen die Leidenschaften führen." Gefühlsregeln für katholische Männer in der Zwischenkriegszeit. Internet-Publikation des AIM Gender – Arbeitskreis für interdisziplinäre Männer- und Geschlechterforschung Männer und Gefühle – Männlichkeit und Emotionen. Historische, literatur- und sozialwissenschaftliche Perspektiven, November 2010.

„Ganze Kerle wollen wir stellen". Gender-Semantiken in der Auseinandersetzung zwischen Katholizismus und Nationalsozialismus, in: Nicole Priesching/Andreas Henkelmann (Hg.): Widerstand?. Forschungsperspektiven auf das Verhältnis von Katholizismus und Nationalsozialismus (= theologie.geschichte, Zeitschrift für Theologie und Kulturgeschichte, Beiheft 2), Saarbrücken 2010, S. 239-284.
URL: <http://uvs.uni-saarland.de/journals/index.php/tg_beihefte/article/viewFile/33/33>

Emotion, Geschlecht und Moral in der katholischen Belletristik der Jahrhundertwende. In: Martin Baumeister/Moritz Foellmer/Philipp Müller (Hg.): Die Kunst der Geschichte. Historiographie, Ästhetik, Erzählung, Göttingen 2009, S. 283-306.

„Lieber tot als Sklave!". Zur Kontinuität eines rebellisch-populistischen Nationalismus in Lehrbüchern der Weimarer Republik und des Nationalsozialismus. In: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 57 (2009), H. 10, S. 773-793.

Von der Waffenbrüderschaft zum Volkstum. Die Transformation des Nationalismus in bayerischen Volksschul-Lehrbüchern zwischen liberaler und katholischer Dominanz 1858-1933, in: Zeitschrift für Bayerische Landesgeschichte Bd. 70 (2007), H. 3, S. 853-885.

Ideen als Weichensteller? Polyvalenz, Aneignung und Homogenitätsstreben im deutschen Nationalismus 1890-1933. Zusammen mit Moritz Föllmer, in: Ideen als gesellschaftliche Gestaltungskraft im Europa der Neuzeit. Beiträge für eine erneuerte Geistesgeschichte, hg. v. Lutz Raphael/Heinz-Elmar Tenorth. München 2006 (Ordnungssysteme. Studien zur Ideengeschichte der Neuzeit, Bd. 20), S. 313-336.

Région et Nation dans les livres de lecture d'écoles primaires de Prusse, de Bavière et Autriche (1871–1933/38), in: Enseigner la Région. Actes du Colloque International IUFM de Montpellier 4-5 février 2000. Sous la direction de Pierre Boutan, Philippe Martel, Georges Roques. Paris 2001, S. 55-61.

„Deutschland muss leben, und wenn wir sterben müssen". Nationalismus im Geschichtsunterricht der Volksschulen Preußens, Bayerns und Österreichs 1918–1933/1938, in: Jahrbuch für Historische Bildungsforschung 7 (2001), S. 161-190.

Rezensionen:

Rezension von: Claudia Schlager: Kult und Krieg. Herz-Jesu – Sacré Cœur – Christus Rex im deutsch-französischen Vergleich 1914-1925. Tübingen 2011, in: H-Soz-u-Kult, 01.07.2011. <http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2011-3-003>

Rezension von: Manuel Borutta/Nina Verheyen, (Hg.): Die Präsenz der Gefühle. Männlichkeit und Emotion in der Moderne. Bielefeld 2010, in: H-Soz-u-Kult, 04.10.2010. <http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2010-4-006>

Rezension von: Julia Schmid: Kampf um das Deutschtum. Radikaler Nationalismus in Österreich und dem Deutschen Reich 1890-1914. Frankfurt am Main: Campus Verlag 2009, in: H-Soz-u-Kult, 04.06.2010, URL: <http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2010-2-174>

Rezension von: Camilla G. Kaul: Friedrich Barbarossa im Kyffhäuser. Bilder eines nationalen Mythos im 19. Jahrhundert. Köln 2007, in: H-Soz-u-Kult, 10.10.2007, <http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2007-4-029>

Rezension von: Annemarie Firme / Ramona Hocker (Hgg.): Von Schlachthymnen und Protestsongs. Zur Kulturgeschichte des Verhältnisses von Musik und Krieg, Bielefeld: transcript 2006, in: sehepunkte 7 (2007), Nr. 11 [15.11.2007], URL: <http://www.sehepunkte.de/2007/11/12383.html>

Rezension von: Tobias Arand (Hg.): Die "Urkatastrophe" als Erinnerung. Geschichtskultur des Ersten Weltkriegs, Münster: Westfälische Wilhelms-Universität Münster 2006, in: sehepunkte 7 (2007), Nr. 12 [15.12.2007], URL: <http://www.sehepunkte.de/2007/12/12489.html>

Vorträge:

Liturgical Renewal in Interwar Germany: Exploring the Possibilities of Male Religious Experience. Vortrag im Rahmen der Tagung Liturgy as muse. Religious institutes as protagonists in renewing liturgy, sacred art and music in church material culture (1903-1962), RELINS-Europe and KADOC-KULeuven, Leuven, 08.-09. November 2012.

Kriegsmythologie und kulturelle Demilitarisierung in preußischen und österreichischen Lehrbüchern nach 1918. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft zur preußischen Geschichte, Berlin, 04.-06. Oktober 2012.

Katholische Männlichkeit in der deutschen Zwischenkriegszeit. Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe Transatlantic Culture Club des Lehrstuhls für die Geschichte des europäisch-transatlantischen Kulturraums, Augsburg, 12. Juli 2012.

"Esto Vir! – Be a Man!" Efforts to Masculinize German Catholicism, Vortrag im Rahmen der European Social Science History Conference (ESSHC), panel REL08: Religious modernisation and gender, Glasgow, 11.-14. April 2012.

Der männliche Körper als religiöses Ausdrucksmedium, Vortrag im Rahmen der Internationalen Konferenz Embodiment: Gender and body – discourses and social practices in history / Verkörperungen: Geschlecht und Körper – Diskurse und soziale Praktiken in der Geschichte, Universität Graz, 13.-15. Oktober 2011.

The Challenges of Overcoming Nationalism and Building a European Identity – A Historian's Perspective. Keynote speech und Leitung des Workshops „National Identity, Myths and Feeling" im Rahmen der internationalen Tagung The Young Generation of the Danube Area as a Key to European Integration, Andrássy University Budapest, 17.-19. Juni 2011.

„Da heißt es zuerst beharrlich den Kampf gegen die Leidenschaften führen." Gefühlsregeln für katholische Männer in der Zwischenkriegszeit. Vortrag im Rahmen der Siebten Tagung des Arbeitskreises für interdisziplinäre Männer- und Geschlechterforschung AIM Gender Männer und Gefühle – Männlichkeit und Emotionen. Historische, literatur- und sozialwissenschaftliche Perspektiven, Stuttgart-Hohenheim, 09.-11. Dezember 2010.

Katholische Männlichkeitsdiskurse in der Zwischenkriegszeit. Vortrag im Rahmen der 24. Tagung des Schwerter Arbeitskreises Katholizismusforschung, Schwerte, 12.-14. November 2010.

Männlichkeit in katholischen Jugendzeitschriften der Zwischenkriegszeit. Vortrag im Rahmen der internationalen Tagung Katholische Publizistik im 20. Jahrhundert. Positionen, Probleme, Profile, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, 25.-27. Februar 2010.

Nationalismus zwischen Kanonisierung und Polyvalenz. Vortrag im Rahmen der Reihe Generation Klio, veranstaltet vom Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte der Universität Augsburg, 11. Juli 2006.

Ambivalenzen des deutschen Nationalismus 1890-1939. Vortrag mit Moritz Föllmer beim DFG-Abschluss-kolloquium Ideen als gesellschaftliche Gestaltungskraft im Europa der Neuzeit, Berlin, 22.-24. Mai 2003.

Nationalismus im Geschichtsunterricht der Volksschulen Preußens, Bayerns und Österreichs 1918-1933/1938. Vortrag beim Seventh Transatlantic Doctoral Seminar in German History: Germany at the Age of Total War, 1914-1945, am German Historical Institute Washington und BMW Center for German and European Studies at Georgetown University, Washington, 25.-28. April 2001.

Nationalismus in Preußen und Bayern im Wilhelminischen Kaiserreich. Vortrag beim Werkstattgespräch des Sonderforschungsbereichs 417: Regionenbezogene Identifikationsprozesse. Das Beispiel Sachsen, Leipzig, 18.-19. September 2000.

Région et Nation dans les livres de lecture d'écoles primaires de Prusse, de Bavière et Autriche (1871-1933/38). Vortrag beim Colloque International Enseigner la Région, Institut Universitaire de Formation des Maîtres (IUFM) de Montpellier, Montpellier, 4.-5. Februar 2000.