Projekte

Wissenschaft und Praxis im Dialog: Wie funktioniert die grenzüberschreitende Daseinsvorsorge und bürgerliche Teilhabe in der Euroregion Pro Europa Viadrina?

INTERREG (Europäische territoriale Zusammenarbeit)
1.1.2020 - 30.06.2021

Soziale Daseinsvorsorge beinhaltet die für das menschliche Wohlbefinden essentiellen Kooperationsbereiche der Gesundheit, ÖPNV, Bildung, Energieversorgung, Katastrophenschutz und Arbeitsmarkt u.a. In den EU-Grenzlagen werden diese Politikbereiche häufig auf regionaler Ebene grenzüberschreitend koordiniert. Trotz der bereits hohen grenzüberschreitenden Verflechtung bestehen weiterhin rechtliche, administrative und politische, aber auch kulturelle, soziale und sprachliche Barrieren der Zusammenarbeit im Bereich der Daseinsvorsorge und sozialen Zusammenarbeit.

Das wissenschaftlich informierte Kooperationsprojekt „Wissenschaft und Praxis im Dialog: Wie funktioniert die grenzüberschreitende Daseinsvorsorge und bürgerliche Teilhabe in der Euroregion Pro Europa Viadrina?“ zielt darauf, dass sich Akteure der grenzüberschreitenden Daseinsvorsorge (etwa in den Bereichen Gesundheit, Verkehr, Bildung und Arbeit) und der Zivilgesellschaft (Bürgerschaft, Vereine und Wirtschaft) aus der grenzüberschreitenden Euroregion Pro Europa Viadrina über diese Barrieren untereinander, aber auch vor allen Dingen mit Wissenschaftler*innen aus der Euroregion inhaltlich austauschen und personell vernetzen. Neben der bereits bestehenden Vernetzung von Akteuren der grenzüberschreitenden Daseinsvorsorge wird demnach vor allen Dingen das Zusammenbringen dieser Akteure mit wissenschaftlichen Expert*innen in relevanten Wissenschaftsbereichen anvisiert.

Das Projekt wird gefördert durch die Euroregion Pro Europa Viadrina (Europäische territoriale Zusammenarbeit – INTERREG) und ist ein gemeinsames Projekt vom Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION und dem Collegium Polonicum. Geplant sind Feldforschungsaufenthalte mit qualitativen Interview-Befragungen mit Akteur*innen der (grenzüberschreitenden) Daseinsvorsorge in der Euroregion Pro Europa Viadrina, eine zweisprachige Publikation und eine Abschlußkonferenz am 17. März 2021 (Programm DE, Programm PL).


Eine themenverwandte Publikation ist mit "Participatory Governance in the Europe of Cross-Border Regions. Cooperation – Boundaries – Civil Society" (Dissertation von Dr. Peter Ulrich) im Februar 2021 erschienen.
Ende Januar 2021 fand eine Onlinebuchvorstellung dieser Publikation im Zuge der Research Factory Reihe des Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION statt.

Projektbeteiligte am Center