Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION

The Collective Bargaining and Representativeness of Temporary Workers in Europe. Development and Reinforcement of Industrial Relations Systems in Response to Changes in the European Labour Market

  • Prof. Dr. Jens Lowitzsch (Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät)
  • Gyula Kocsis
Europäische Kommission, Generaldirektion EMPL Beschäftigung, Soziales und Integration
Dezember 2014 - Mai 2016

An der Viadrina wurde ein Teilprojekt im Rahmen eines von der italienischen Forschungsorganisation Centro di Studi Sociali Economici e Sindacali (CESOS) srl Impresa Sociale koordinierten Verbundes durchgeführt. Das Projekt widmete sich den Herausforderungen für das europäische System der industriellen Beziehungen, die sich aus den Umbrüchen auf dem europäischen Arbeitsmarkt ergeben. Beschleunigt durch die Euro- und Finanzkrise kam es zu einer zunehmenden Verbreitung atypischer Arbeitsverträge. Dies führte auch auf dem Arbeitsmarkt zu Grenzverschiebungen, insbesondere zwischen normalen und atypischen Arbeitsverhältnissen. Arbeitgeber- und Arbeitnehmerorganisationen als Vertreter der industriellen Beziehungen müssen sich den Herausforderungen stellen, die sich durch die Digitalisierung und die dynamisch neu gebildeten, arbeitsteiligen Arbeitsformen ergeben.
Während der 18 geförderten Monate wurde in dem Projekt zunächst die aktuelle Lage der verschiedenen Gruppen temporär Beschäftigter erfasst und deren Vertretung ausgelotet. Dazu wurde eine Bestandsaufnahme der Situation in den Ländern der antragstellenden Institutionen vorgenommen. Basierend auf Daten von Eurostat sowie auf Gesprächen mit Sachverständigen und Vertreter*innen der sozialen Partner sollten Muster erkannt und Schwächen im System der industriellen Beziehungen in Hinblick auf zeitlich eingeschränkte, atypische Beschäftigungsverträge identifiziert werden. Schließlich wurden Empfehlungen und Strategien zur Verbesserung der Absicherung bei befristeten Beschäftigungsverhältnissen sowie bei Zeitarbeit formuliert.

Das Teilprojekt konnte erfolgreich eingeworben werden im Rahmen der Seed Money-Förderung der Projektentwicklung „New B/Orders of Social Europe in the Course of the Euro Crises – Property, the Welfare State and Distributive Justice“.