Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION

Zurück

Podiumsdiskussion: Das Echo von Weimar - »Einigkeit und Recht und Freiheit im europäischen Kontext«, 29.5.2019, 20 Uhr

Das Echo von Weimar // 5. Teil: »Einigkeit und Recht und Freiheit im europäischen Kontext«


Nur eine Woche nach der Europawahl wird sich die letzte Folge unserer Gesprächsreihe mit den Wirkungen dieser Wahl auseinandersetzen, die ohne britische Beteiligung stattfinden wird. Wo werden wir dann stehen? Wer wird politische Macht auf sich vereinen? Und können wir im Europa der Gegenwart noch von »Einigkeit und Recht und Freiheit« sprechen? Worauf gründet sich diese Formel? Gab es überhaupt, außer als Vision, jemals ein geeintes Europa, das diesen Begriffen  gemeinsam Leben einhauchte?

Der Moderator Andreas Postel wird mit Udo Di Fabio, Jurist, Prof. Dr. Claudia Weber, Professorin für Europäische Zeitgeschichte, Herfried Münkler, Politikwissenschaftler, und Dr. Nicolai von Ondarza, Politikwissenschaftler, über diese Themen ins Gespräch kommen und damit die Gesprächsreihe »Das Echo von Weimar« beschließen.

Über diese Reihe

Wir müssen reden. Ein Stadttheater ist auch Ort der Debatte. Beginnend mit dem Thema »Revolution« im November 2018 wird alle zwei Monate im Foyer ein Diskussionsabend mit hochkarätig besetztem Podium stattfinden. In der Debatten-Reihe konfrontieren wir Themen aus der Zeit der Weimarer Republik mit unserer Gegenwart. ExpertInnen diskutieren u. a. über die Emanzipation der Frau, Terroranschläge, Europavisionen, über Demokratie, über Schuldenkrisen und die Macht der Medien.

Die Reihe wird veranstaltet von der Landeszentrale für politische Bildung, dem Verein Weimarer Republik e.V., dem DNT, unterstützt durch das ZDF-Landesstudio und übertragen auf Phoenix.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und Reihe finden Sie hier: LINK