Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION

Zurück

Internationale Konferenz: „Politikberatung und Lobbyismus im politischen Entscheidungsprozess“, 26. Oktober 2018

Die Konferenz wird vom Lehrstuhl für Vergleichende Politikwissenschaft in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Politikwissenschaft und Journalismus der Adam Mickiewicz Universität in Poznań organisiert. An der Konferenz nehmen als Vortragende sowohl die am Projekt beteiligten Wissenschaftler von der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), der Adam Mickiewicz Universität in Poznan, der Technischen Universität Dresden, des Institute for Advanced Sustainability in Potsdam, der Polnischen Akademie der Wissenschaften, der Warschauer Universität und der Niederschlesichen Hochschule in Wrocław als auch eingeladene Gäste von der Karls-Universität in Prag (Tschechische Republik), der Universität in Szeged (Ungarn) und des Bratislava Policy Institute (Slowakei) teil.

Die Konferenz schließt das Forschungsprojekt zum Thema: „‘Wissen ist Macht‘: Grenzen der Politikberatung und des Lobbyismus im politischen Entscheidungsprozess“ ab, das unter Leitung von Prof. Michael Minkenberg, Prof. Dorota Piontek (AMU) und Dr. Artur Kopka realisiert und von der Deutsch-Polnischen Wissenschaftsstiftung (DPWS) gefördert wurde. Im Mittelpunkt des Erkenntnisinteresses steht bei diesem Forschungsprojekt die Frage nach den Grenzen zwischen der wissenschaftlichen Politikberatung und dem Lobbyismus sowie deren Rolle in der Praxis der politischen Entscheidungsfindung. Dabei wurden die Strukturen der Politikberatung und ihre Funktionsweise sowie das Zustandekommen der inhaltlichen Grundlagen für die Entscheidungsfindung unter besonderer Berücksichtigung des Grenzbereiches zwischen der wissenschaftlichen Politikberatung und dem Lobbyismus umfassend untersucht und vergleichend analysiert.

Neben der Vorstellung der Ergebnisse der im Rahmen des Projekts durchgeführten Analyse soll die Konferenz als Auftakt eines größeren Forschungsvorhabens dienen, das mit dem Fokus auf politische Beratungsprozesse um weitere europäische Länder erweitert wird. Da dieses Forschungsfeld angesichts der steigenden Relevanz der Politikberatung sowohl in der wissenschaftlichen Debatte als auch in der Politik der osteuropäischen EU-Mitgliedsländer noch wenig beleuchtet ist, liegt letztlich das Ziel des Vorhabens darin, ein größeres und auch andere europäische Länder einschließendes Vergleichsprojekt zu entwickeln, um somit diese Forschungslücke zu schließen.

Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos. Die Konferenzsprache ist Deutsch, Polnisch und Englisch.
Alle Vorträge und Diskussionsrunden werden simultan übersetzt.

Weitere Informationen zur Konferenz sowie zur Anmeldung finden Sie auf der Konferenzhomepage:
www.wim.home.amu.edu.pl/index.php/de  

Weitere Informationen erteilt Dr. Artur Kopka, E-Mail: kopka@europa-uni.de

Programm der Konferenz

 

International conference: „Political Consulting and Lobbying in the Political Decision-Making Process”

On October 26, 2018 the international conference: „Political Consulting and Lobbying in the Political Decision-Making Process” takes place in Słubice (Poland).

The conference will be organised by the Chair for Comparative Political Science of the European University Viadrina Frankfurt (Oder) (Germany) in cooperation with the Faculty of Political Science and Journalism of the Adam Mickiewicz University in Poznan (Poland). The conference will include speakers from the European University Viadrina Frankfurt (Oder), the Adam Mickiewicz University in Poznan, the Dresden University of Technology, the Institute for Advanced Sustainability in Potsdam, the Polish Academy of Sciences, the Warsaw University and the Lower Silesian College in Wrocław, as well as invited guests from the Charles University in Prague (Czech Republic), the University of Szeged (Hungary) and the Bratislava Policy Institute (Slovakia).

The conference closes a research project: “’Knowledge is Power’: Boundaries of Political Consulting and Lobbying in the Political Decision-Making Process”, which has been implemented under the direction of Prof. Michael Minkenberg (EUV), Prof. Dorota Piontek (AMU) and Dr. Artur Kopka (EUV) and is co-financed by the German-Polish Science Foundation. The research project addresses the issue of the delineation of boundaries between scientific political consulting and lobbying as well as their role in the practice of political decision-making. The investigation focuses on the comprehensive comparative analysis of structures and the functionality of political consulting, the realisation of a substantial basis for decision-making with special consideration of the boundary between the scientific political consulting and lobbying.

During the conference the research results of our analysis from a German-Polish perspective will be presented. The conference is also intended to serve as a preamble to a bigger project that involves more European countries. The relevance of political consulting is currently increasing, which can be observed in scientific debates. As this topic is newly found on the agendas of Eastern European EU-Member states, where it has not been found in the recent past, the aim of the project is to develop a comparative study, in order to fill this research gap.

Participation in the conference is free of charge. The languages of the conference will be Polish, German and English. Presentations and discussions will be translated simultaneously.

Further Information on the conference can be found here: www.wim.home.amu.edu.pl/index.php/en

 

More Information:

Dr. Artur Kopka

E-Mail: kopka@europa-uni.de

Schedule of the conference