Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION

Zurück

"In Frankfurt die Welt retten" – Podiumsdiskussion über kommunale Herausforderungen der Geflüchteten-Aufnahme, Bericht vom 08. Mai 2019

Am 08. Mai fand ein Podiumsgespräch zum Thema: "Stadt der Zuflucht? Aufnahme von Geflüchteten in Frankfurt (Oder)" im Rahmen der Research Factory des Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION statt.

Es diskutierten: René Wilke, Oberbürgermeister von Frankfurt (Oder), Prof. Dr. Harald Bauder (Toronto/ Freiburg i.Br.) und Dr. Malisa Zobel, HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform
Die Europäische Union ist in der Frage der Aufnahme von Flüchtlingen tief gespalten. Nationale Regierungen lehnen eine Beteiligung an einer Verteilung auf europäischer Ebene ab. Dabei gibt es auf kommunaler Ebene durchaus die Bereitschaft zur Aufnahme und Integration von Geflüchteten. Auch in Europa wächst die Zahl der Kommunen, die dem Netzwerk „Stadt der Zuflucht“ beitreten und ihre flüchtlingspolitischen Handlungsmöglichkeiten nutzen und erweitern wollen. Die EU kann kommunale Initiativen unterstützen. Die von Gesine Schwan geleitete HUMBOLDT-VIADRINA Governance Platform schlägt dazu einen innovativen Ansatz vor, der europäische Flüchtlingsintegration und kommunale Entwicklung zusammen denkt. Gemeinsam diskutierte das Podium, welche Bedeutung diese Initiativen und Vorschläge für die Stadt Frankfurt (Oder) haben können.

Den Bericht zu der Veranstaltung im Viadrina-Logbuch können Sie hier nachlesen.